Eurobasket 2015 – kurze Übersicht

Ein reichlich sportlicher Tag hat um 14 : 30 mit Eurobasket 2015 begonnen. In der Gruppe D haben den Tag Ukraine und Belgien eröffnet. Belgien hat mit einem Resultat von 79 – 71 gewonnen. In dieser Gruppe wurden noch zwei Spiele gespielt und es wurden folgende Resultate erzielt: Lettland gewann das Spiel gegen Estland mit 11 Punkte Vorsprung, am Ende war 75 – 64, Litauen hat Tschechien erst in der Verlängerung besiegt und sich mit diesen neuen zwei Punkten den ersten Platz gesichert. In der Gruppe B wurden auch 3 Spiele gespielt. Serbe Milos Teodosic hat 26 Punkte erzielt, bei serbischem Kantersieg gegen Italien. Diese beiden Mannschaften haben alle Spiele bis heute gewonnen. Nach 101 – 92 hat Serbien den ersten Platz übernommen.

Zweites Spiel haben Gastgeber Deutschland und Spanien gespielt. In diesem Spiel ging es für beiden Mannschaften um alles oder nichts. Deutschland hat besser das Spiel eröffnet, aber nach zwei Vierteln hatte die Mannschaft 5 Punkte Rückstand. In den letzten Sekunden gab es nur 3 Punkte Vorsprung für Spanien, und dann einen Faul an Schröder. Er hatte drei Freiwürfe – zwei von drei hat er erzielt, und Deutschland ist raus. Noch einmal ein bitteres Spiel (76 – 77). Das ist das dritte Spiel in Folge, das Deutschland in den letzten Sekunden verloren hat. Wir erinnern uns auch an das Spiel gegen Serbien. Zwei Sekunden vor dem Schluss erzielt Nemanja Bijelica zwei Punkte nach unentschiedenem Spiel. Dann spielte Deutschland gegen Italien und verlor das Spiel nach der Verlängerung.

Heute war für Dirk Nowitzki sein letztes Spiel im Nationaltrikot. Drittes Spiel in dieser Gruppe hat Türkei gegen Island nach Verlängerung 111 – 102 gewonnen. In der Gruppe A hat Slowenien gegen Mazedonien mit 62 – 51 besiegt, Kroatien hat 58 – 71 gegen starken Georgien verloren und Griechenland besiegt Niederlande mit 68 – 65. In der Gruppe C hat Finnland das Duell gegen Polen mit 65-78 verloren. Bosnien wurde auf -20 gegen Russland und Israel auf -25 gegen Frankreich gefroren. Nach der ersten Phase des Turniers sind Frankreich, Serbien und Griechenland ohne Niederlage. Am Wochenende, nach einem Tag Pause, startet die nächste Phase des Turniers.

Dodaj odgovor

Vaš e-naslov ne bo objavljen.